Erneuerbare Energien in Soltau

Zum Schutz der Umwelt

Die weltweite Industrialisierung, erhöhter Straßenverkehr und die steigende Zahl der Weltbevölkerung tragen unter anderem dazu bei, dass klimaschädigende CO2-Emissionen erheblich zunehmen. Weltweit gibt es Bemühungen, dieser Entwicklung entgegenzuwirken. So will Deutschland den CO2-Ausstoß bis zum Jahr 2020 um 40 Prozent gegenüber 1990 reduzieren. Wir als Stadtwerke setzen uns schon seit Jahren aktiv für den schonenden Umgang mit Ressourcen und die CO2-Reduktion ein. Seit Anfang der 1980er-Jahre betreiben wir zum Beispiel ein eigenes Blockheizkraftwerk (BHKW). Weiterhin wird in unser Stromnetz Strom aus Biogas- und Photovoltaikanlagen eingespeist.

Wir setzen auf Wasserkraft

Ökostrom boomt - die aktuellen Diskussionen zu Umweltschutz und Klimawandel bewirken einen Bewusstseinswandel in den Köpfen der Menschen. Die Einsparung von fossilen Energieressourcen ist eine der größten Aufgaben dieses Jahrhunderts. Denn die Brennstoffe Öl, Erdgas und Kohle sind nicht ewig verfügbar. Außerdem ist der schrittweise Umstieg auf erneuerbare Energien wie Wind, Wasser, Sonne, Biomasse, Biogas oder Erdwärme auch im Sinne des Klimaschutzes eine Notwendigkeit. Wir setzen zu 100 Prozent auf Wasserkraft und versorgen ganz Soltau mit unserem Ökostromprodukt watergreen.

Was können Sie tun?

Als Stromkunde der Stadtwerke Soltau bekommen Sie ausschließlich „grünen Strom" und leisten damit einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz. Bauherren sind gut beraten, sich rechtzeitig über energieeffiziente Möglichkeiten zu informieren. Zum Heizen ist Erdgas erste Wahl: Es ist wirtschaftlich, verbrennt geruchlos und annähernd ruß- und staubfrei. Zudem lässt sich Erdgas hervorragend mit einer Solaranlage zur Warmwassergewinnung kombinieren. Auch der Anschluss an das Fernwärmenetz der Stadtwerke Soltau ist eine vorteilhafte Option.

Haben Sie Fragen? Unsere Mitarbeiter stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.